Einfacher Griessbrei mit Erdbeer-Hagenbuttensauce

Kennt ihr das? Da denkt ihr jaaaahrelang nicht mehr an eine Speise und plötzlich packt euch die unbändige Lust darauf. So ging’s mir mit Griessbrei. Meine Oma hat mir den manchmal zum Dessert gekocht und ich hab ihn mit Zimt und Apfelkompott verspeist. Irgendwie wanderte die kulinarische Erinnerung aber in das Hinterstübchen meines Hirnes und wartete da bestimmt über 10 Jahre lang, bis ich sie wieder mal hervor kramte. Keine Ahnung weshalb aber Griessbrei stand einfach nie auf meinem Menüplan. Ich musst an Silvester (als wir mit unserem kranken Baby erschöpft zuhause sassen) erst die Karte eines indischen Lieferdienstes studieren, da stiess ich auf einen indischen Griessdessert als es mich wie den Blitz traf: GRIESSDESSERT! ICH. WILL. DAS. JETZT! Und so machte ich mich daran, ein Rezept für einen Griessbrei zu suchen, welches kein Eischnee oder Sahne benötigte. Aus dem Tiefkühler holte ich also die Erdbeeren, die ich im Sommer eingefroren hatte und bereitete damit eine leckere Erdbeeren-Hagenbuttensauce zu, die ich dann zum Griessbrei servierte. Da ich das Rezept für 4 – 6 Personen berechnet habe, hatte ich noch fast die ganze Woche Frühstück übrig. Lecker! 

Info: vegetarisch

Griessbrei mit Erdbeer-Hagenbuttensauce

Kochzeit: 15 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten:

Für den Griess:

  • 150 g Hartweizengriess
  • 1 Liter pflanzliche Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 5 EL vegane Butter, z.B. Alsan Bio
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Agavensüsse

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark aufkratzen. Die Milch in eine Pfanne schütten und das Vanillemark dazugeben, mit einem Schwingbesen gut vermischen. Dann die Vanilleschote dazugeben und die Milch aufkochen. Die Herdplatte abschalten, den Griess einrieseln und die Margarine bzw. vegane Butter hinzufügen. Alles miteinander verrühren. Mit einer Prise Salz abschmecken. Den Griesspudding mit einer Ein- oder Mehrwegfolie direkt bedecken und abkühlen lassen (damit keine Milchhaut entsteht). Lauwarm oder kalt mit Erdbeer-Hagenbuttensauce servieren.

Für die 2 Erdbeer-Hagenbuttensauce:

  • Handvoll TK Erdbeeren
  • 6 EL Hagenbuttenkonfitüre (Achtung, auf das Geliermittel achten)
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Erdbeeren auftauen und im eigenen Saft dünsten, bis weich. Die Hagenbuttenkonfitüre darunter mischen, Zitronensaft dazugeben und mit einem Mixer fein pürieren. 

Hinterlasse einen Kommentar